K
P
english

familienstellen: follow up und supervision

Offen für alle jene, die schon einmal das Training in systemischer Auf stellungsarbeit absolviert haben. Geeignet für jeden zum Vertiefen des eigenen Lern- und Entwick-lungsprozesses, ist aber auch offen für alle Supervisionsanliegen.

Entscheidend für den Verlauf einer Aufstellung, ob in der Gruppe oder in einer Einzelberatung, ist der Kontakt zwischen Therapeutin und Teilnehmerin. Nur in einem vertrauenden Kontakt kann die Thematik für die Aufstellung erarbeitet werden und die Therapeutin einen sinnvollen Auftrag erhalten und annehmen.

  • Das Gespräch vor der Aufstellung
  • Ebenen des Kontaktes
  • Verschiedene Sprachebenen
  • Sprache, die heilt
  • Lösungssätze
  • Wann geführte Aufstellung, wann Seelenbewegung?
  • Arbeit mit heftigen Gefühlen
  • Verschieden Gefühlsebenen
  • Aufstellung mit Symbolen in Einzelsitzungen
  • Übungen und Feedback

In diesem Teil des Trainings beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichen Sprach- Prozess- und Gefühlsebenen, wie sie zu erkennen sind und wie wir angemessen damit umgehen können.

SZ Hyrtlgasse 12, 1160 Wien
Beginn: Fr, 14.00 Uhr, Ende: So, 17.00 Uhr

Kosten: € 350,-

Info & Anmeldung:
Atibha E. Sula: atibha(at)yahoo.com
+43.650.269 76 49

Weitere Termine:

atemzyklus teil 1: kindheitstraumata lösen – ins leben vertrauen atemzyklus teil 1: kindheitstraumata lösen – ins leben vertrauen
12. - 15. April 18, SZ Hyrtlgasse Wien (A)

training systemische aufstellungen in Wien (A) training systemische aufstellungen in Wien (A)
Zweijahrestraining 2018 – 2020

heilung der wurzeln heilung der wurzeln
15. - 17. sep. 17, wien (A)

infoabend lieben lernen teil 3 infoabend lieben lernen teil 3
21. sep. 17, Wien (A)

Zurück


termine

heilung der wurzeln

15. - 17. sep. 17, wien (A)

infoabend lieben lernen teil 3

21. sep. 17, Wien (A)

familienstellen: follow up und supervision

22. – 24. sep. 17, wien (A)

Osho abendmeditation

24. sep. 17, wien (A)

körpertypen und essentielles selbst 2

27. sep. – 1. okt 17, miasto (I)


 

Jetzt bist du es nicht mehr, der atmet, sondern das Ganze atmet in dir.
Osho