K
P
english

mut zur liebe


Beziehungen sind wichtig. Jeder möchte erfüllte Liebesbeziehungen leben, in denen lebendige Sexualität möglich ist. Getragen von respektvoller und unterstützender Freundschaft, heilsamer Intimität können die Partner auch ihre verletzlichen und dunklen Seiten zeigen und sich einander zumuten.

Deshalb ist es wichtig, uns dem gesunden Bedürfnis nach Liebe und Beziehung zu stellen, und zu schauen was es behindert. Es gibt Wege, diese Hindernisse aufzulösen und wieder Einklang mit dem wesentlichen Weiblichen und Männlichen in uns zu finden.

Atemarbeit, Meditationen, Arbeitselemente aus der Co-Abhängigkeit und der Aufstellungsarbeit sind Methoden, die neue lebendige Erfahrungen und den Mut zur Liebe öffnen.

 


termine

traumafeld familie hinter sich lassen

15. – 19. april 20, Osho Risk (DK)

infoabend familienstellen und trauma

28. april 20, köln (D)

beyond woman

29. april – 3. mai 20, köln (D)

training in atem- und körperarbeit

start: 7. - 10. mai 20, reichenau/rax (A)

heilung der wurzeln

21. – 24. mai 20, wien (A)


 

In diesem Augenblick zu leben ist Meditation; einfach hier – jetzt sein ist Meditation.
Osho