K
P
english

lieben lernen teil 3: die kraft der bedürfnisse

Was passiert, wenn Dir bewusst wird, dass Du etwas brauchst?
Was tust Du, wenn andere etwas brauchen?

Bedürfnisse sind sehr machtvoll und haben einen starken Einfluss auf unser Leben. Den Bedürfnissen von anderen zu begegnen ist eine Herausforderung; es kann eine Quelle sein für Konflikte und Frustration. Unsere Bedürfnisse sind die Tür zu einer tieferen Schicht in unserem Sein. Wenn wir sie verstehen, anerkennen und sie in der richtigen Art und Weise mitteilen, verbinden wir uns mit dem empfindsamsten Teil in uns.

Unsere Bedürfnisse zu verstehen hilft uns, uns selbst intimer kennenzulernen und mitfühlender mit anderen zu sein. Unsere Bedürfnisse zu kennen ermöglicht uns, uns selbst besser kennenzulernen und alte Wunden zu heilen.

Beginn: Sa 10.00 – 18.00 Uhr, So 9.30 – 17.30 Uhr
Ort:
Seminarzentrum Hyrtlgasse 12/1, 1160 Wien, www.seminarzentrum-hyrtlgasse.at
Kosten: € 220,-

Info & Anmeldung:
Atibha E. Sula: atibha(at)yahoo.com
+43.650.269 76 49

Tabish M. Roncucci ist ausgebildet in Primärtherapie, Traumalösung (Somatic Experiencing), Hara Awareness und in der Arbeit mit Co-Abhängigkeit. Seit 1997 arbeitet er mit Krishnananda and Amana Trobe (www.learningloveinstitute.com) und ist ausgebildeter Learning Love Instituts-Lehrer. Er teilt seine Erfahrungen des Wachsens und der Meditation in Gruppen und Einzelsitzungen in verschiedenen Ländern.

In Beziehung mit anderen fällt es uns manchmal schwer, uns verbunden zu fühlen – mit uns selbst und mit dem anderen. Gelegenheiten, sich für Intimität, für Zusammenarbeit und nährenden Austausch zu öffnen, können sich schlimmstenfalls wandeln in Hass, Kritik, Anspannung oder Isolation und Verschlossenheit. Unsere Gefühle von Unsicherheit und Wertlosigkeit, die uns meistens nicht bewusst sind, sabotieren unsere Beziehungen. Verstehen und transformieren wir sie, können sie ein Werkzeug werden um Verbundenheit und Harmonie wieder in uns zu verankern. Während des Workshops lernen wir, uns um unsere Bedürfnisse zu kümmern, wenn etwas im Zusammenleben nicht so gut läuft, so dass wir mehr entspannt mit uns selbst und in natürlicher Verbundenheit mit anderen bleiben können.

Weitere Termine:

atemzyklus teil 1: kindheitstraumata lösen – ins leben vertrauen atemzyklus teil 1: kindheitstraumata lösen – ins leben vertrauen
12. - 15. April 18, SZ Hyrtlgasse Wien (A)

training systemische aufstellungen in Wien (A) training systemische aufstellungen in Wien (A)
Zweijahrestraining 2018 – 2020

heilung der wurzeln heilung der wurzeln
15. - 17. sep. 17, wien (A)

infoabend lieben lernen teil 3 infoabend lieben lernen teil 3
21. sep. 17, Wien (A)

Zurück


termine

heilung der wurzeln

15. - 17. sep. 17, wien (A)

infoabend lieben lernen teil 3

21. sep. 17, Wien (A)

familienstellen: follow up und supervision

22. – 24. sep. 17, wien (A)

Osho abendmeditation

24. sep. 17, wien (A)

körpertypen und essentielles selbst 2

27. sep. – 1. okt 17, miasto (I)


 

Um wirklich zu leben, muss man für alles, was es gibt, zugänglich sein.
Osho