K
P
english

mut zur liebe

Beziehungen sind wichtig. Jeder möchte erfüllte Liebesbeziehungen leben, in denen lebendige Sexualität möglich ist, getragen von einer unterstützenden Freundschaft, einer heilsamen Intimität, in der Partner auch seine verletzlichen und dunklen Seiten sehen und aushalten kann.

Es sollte für jeden Mann und jede Frau völlig natürlich sein, sich in der männlichen oder weiblichen Essence verwurzelt zu fühlen und diese im Umgang miteinander zu teilen. Leider ist das nur selten möglich. Denn unsere Verstellungen und Verhaltensweisen als Frau und Mann, sind in erster Linie durch unsere Eltern geprägt, die wir als Kind unbewusst imitieren.

Das Kind ist abhängig von den Eltern und lernt die unter- schiedlichsten Beziehungsstrategien, oft um in extrem ange- spannten Familiensituationen zu überleben und sich vor Verletzungen zu schützten. Die gleichen Strategien übertragen wir unbewusst in unsere Beziehungen und wundern uns, dass Liebe, echte Freundschaft und tiefe Intimität kaum zu verwirklichen sind.

Der Kontakt zur wirklichen weiblichen oder männlichen Essence ist verschüttet hinter übertriebenen, unklaren Erwartungen und Schutzmechanismen.

Ort: Rom, Italien

Info & Anmeldung: Maria Elena de Gregorio: jyotidegregorio(at)yahoo.it

Weitere Termine:

primal breath primal breath
28. sep. – 2. okt. 18, miasto (I)

Zurück


termine

körpertypen und essentielles selbst 2

19. – 26. aug. 18, finnland

experimentelle malerei

20. - 24. aug. 18 allerheiligen (A)

atemzyklus teil 2: heilen von beziehungsdynamiken

6. – 9. sep.18, reichenau/rax(A)

heilung der wurzeln

13. – 16. sep. 18, wien (A)

wenn liebe wieder fließt…

22. – 23. sep. 18, Heidelberg (D)


 

Den Augenblick schmecken, ohne jede Vorstellung, ohne alles Denken, heißt, von der Unsterblichkeit kosten.
Osho